Design

Form, Flow, Material, Farbe, Licht...

...vereinigen sich in Schönheit.

Meine Arbeit in der Gestaltung ist sehr stark durch die Natur geprägt - Ich empfinde natürliche Formen als das Schönste überhaupt.

Von Zellen und Pflanzen zu Tieren und wie die Elemente bestimmte Steine und Felsen formen zu galaktischen Spiral-Nebeln.

Ich empfinde eine starke Verbindung zu auf der einen Seite der schieren Praktikalität, Funktionalität und Logik hinter jedem dieser Designs, während gleichzeitig Raum für das Spielerische und atemberaubend Schöne bleibt.

Wie ein Vogel perfekt gestaltet ist um zu fliegen, aerodynamisch, leicht, warmhaltend, Wasser-abstoßend, feinst navigierfähig... und gleichzeitig hat er die schönsten Formen, Strukturen, Farben und Muster.

Das ist Perfektion für mich und ich kann nur versuchen, diesem Vorbild zu folgen. :-)

Mein Werkzeug der Wahl für diese Arbeit ist vorrangig SideFX Houdini - die Kombination von visuellen Nodes und Code ist für mich perfekt.

Für die semi-organische Form-Entwicklung und manuelle Modellierung verwende ich die Open-Source Anwendung Blender, das meine langjährige Lösung Softimage XSI ersetzt hat.

Und für die Arbeit mit NURBS im Produkt-Design sind "Moment of Inspiration" und Rhino meine Tools der Wahl.

Zum Rendern der finalen Bilder verwende ich größtenteils Redshift, aber auch Cycles, den internen Renderer von Blender. Aktuell evaluiere ich auch 3Delight, das gerade in Houdini integriert wird.

Viel Freude in den Galerien!

×

Eine Lautsprecher-Skulptur, die ich hoffe eines Tages zu hören...

Prozedurale Struktur in SideFX Houdini

Eine Wachstums-Struktur gestaltet in Grasshopper, dann weiter bearbeitet in Illustrator und Photoshop

Ein wunderbar schlichter Entwurf für eine Leuchte in SDS-Modelling

Eine topologische Studio aus TopMod, weiter bearbeitet und gerendert in Softimage XSI

Stilisiertes Rendering eines Hummers in Schwarz-Weiss

Der Klang entfernten Donners visualisiert in SideFX Houdini